Andrea Varani – Fotograf mit Leidenschaft

Ein Künstler aus Empoli in Florenz

der bereits seit 1982 eine Passion für die Fixierung verletzlicher Momente in Form von Fotografien hegt und diese Form der Kunst von seinem Vater, einem Amateurfotografen, übernommen hat. Ende der 80er Jahre arbeitete er für zahlreiche Modemagazine wie Donna, Mondo Uomo und Uomo Vogue, was ihm zu einer großen Aufmerksamkeit verhalf.

© Andrea Varani

© Andrea Varani

Seine Arbeiten sind durch Gefühle, Farbspiele und erotische Szenen geprägt, bleiben dabei allerdings immer Stilvoll und rutschen nie ins pornografische ab. Jedes seiner Bilder zeigt intime Einblicke, ohne diese offen zu präsentieren oder sie in den Vordergrund zu stellen.

© Andrea Varani

© Andrea Varani

Wie wählt Andrea Varani seine Settings?

Er fotografiert sowohl in Farbe, als auch in Schwarz-Weiß. Seine Bilder bestechen durch eine stimmige Inszenierung, was den Hintergrund, das Model, aber auch die gewählten Farbfilter angehen. Markante Gesichter sowie Körper in ausdrucksstarken Posen, in bestechend schönen Landschaften gehören ebenso zu seinem Repertoire, wie provokante Full-Face-Shots, welche die Sinne des Betrachters herausfordern.

© Andrea Varani

© Andrea Varani

Anhand seiner Arbeiten lässt sich sofort erahnen, dass er ein Perfektionist ist, der im perfekten Moment, das perfekte Bild aufnehmen will und sich nicht mit weniger zufrieden gibt. Es scheint, als ob es bei seinen Fotografien nicht um einen bestimmten Aspekt geht, sondern eher um einen Gesamteindruck, der beim Betrachter erzeugt werden soll, was ihm augenscheinlich durchweg gelingt.

© Andrea Varani

© Andrea Varani

Ruhe, Intimität und Sorgfalt – Trotzdem gewaltig

Die meisten seiner Bilder zeigen weibliche Models, die an ungewöhnlichen Orten von ihm fotografiert wurden. Bei jeder Aufnahme spürt man das Selbstbewusstsein, welches er aus seinen Protagonistinnen herausgekitzelt haben muss. Ganz gleich, wie futuristisch, verspielt oder ausgefallen das Setting auch gestaltet wurde, spürt man die Ernsthaftigkeit, mit der der Fotograf seine Arbeit angeht. Perfektion scheint sein oberstes Gebot zu sein, denn das ist es, was seine Bilder sind: Perfekt! Sie dienen nicht nur als kurzer Blickfang, sondern laden dazu ein, sich entdecken zu lassen, sie zu erkunden.

© Andrea Varani

© Andrea Varani

Warum ich die Bilder von Andrea Varani so mag!

Die Ambition des Künstlers ist es nicht, mit maximaler Provokation ein gewisses Aufsehen zu erregen. Vielmehr findet seine Rebellion im Stillen statt. Seine Bilder wirken nachhaltig und niemals überrumpelnd. Von den vorhandenen Arbeiten geht eine Kraft aus, die man selten bei einem Fotografen aus dem Fashion Bereich vorfindet, wo doch meistens das Modeobjekt im Vordergrund steht. Dieser Künstler hat es geschafft, die zu vermittelnde Botschaft mit seiner Kunst zu kombinieren und das finde ich bewundernswert. Hoffentlich werden wir noch viele Aufnahmen von ihm zu sehen bekommen.

 

© Andrea Varani

© Andrea Varani

Varani

© Andrea Varani

 

Varani

© Andrea Varani

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*